Laborwerte-Tabelle mit Erklärungen
Blutwerte, Laborwerte, Laborparameter,Blut-Werte, Labor-Werte, Labor-Parameter, Amalgam, Bauchspeicheldrüse, Blutbild, Bluteiweiße, Blutfette, Blutgase, Blutgerinnung, Diabetes, Elektrolyte, Entzündungen, Enzyme, Gallensteine, Gicht, Herz, Hormone, Immunsystem, Leber, Nieren, Schilddrüse, Tumormarker, Krebs, Vitamine
Labor-Werte
Die übersichtliche Laborwerte-Tabelle:
Blutzucker, Blutfette, Leberwerte, Elektrolyte und mehr
 
 
Bitte EIN (1) kurzes Suchwort eingeben - oder einen Teil davon (z. B. "amylase" statt "Alpha (a)-Amylase").

ZINK

Parameter-Bezeichnung:Zink
Ausgang-Material:Blutserum, Vollblut, 24-h-Urin
Laborwerte weiblich:Blutserum: 0,6-1,2 mg/l (9-18 mmoll/l)
Vollblut: 4,0-7,5 mg/l (61-115 mmol/l)
24-h-Urin: 0,15-0,80 mg/24h (2,3-12 mmol/24h)
Laborwerte männlich:Blutserum: 0,6-1,2 mg/l (9-18 mmoll/l)
Vollblut: 4,0-7,5 mg/l (61-115 mmol/l)
24-h-Urin: 0,15-0,80 mg/24h (2,3-12 mmol/24h)
Erhöhte Werte bedeuten:Zinkvergiftung
Gestörter Hormonhaushalt der Schilddrüse
Erniedrigte Werte bedeuten:Chronische Lebererkrankungen
Dünndarmerkrankungen
Diabetes mellitus
Unterernährung
Alkoholismus
Akute und chronische Infektionen
Rheumatische Erkrankungen
Größere Gewebsverletzungen
Werte können beeinflusst werden durch:Zinkkonzentration hängt im Wesentlichen von der Ernährung ab und unterliegt daher starken Schwankungen, sodass die Bestimmung des Zinkgehalts im Blutserum nur eine begrenzte Aussagekraft besitzt

Angaben ohne Gewähr.

Zurück