Laborwerte-Tabelle mit Erklärungen
Blutwerte, Laborwerte, Laborparameter,Blut-Werte, Labor-Werte, Labor-Parameter, Amalgam, Bauchspeicheldrüse, Blutbild, Bluteiweiße, Blutfette, Blutgase, Blutgerinnung, Diabetes, Elektrolyte, Entzündungen, Enzyme, Gallensteine, Gicht, Herz, Hormone, Immunsystem, Leber, Nieren, Schilddrüse, Tumormarker, Krebs, Vitamine
Labor-Werte
Die übersichtliche Laborwerte-Tabelle:
Blutzucker, Blutfette, Leberwerte, Elektrolyte und mehr
 
 
Bitte EIN (1) kurzes Suchwort eingeben - oder einen Teil davon (z. B. "amylase" statt "Alpha (a)-Amylase").

MAGNESIUM

Parameter-Bezeichnung:Magnesium
Ausgang-Material:Blutserum, Blutplasma, Vollblut, 24-h-Sammelurin
Laborwerte weiblich:Serum: 0,65-1,05 mmol/l
Vollblut: 1,2-1,7mmol
Urin: < 1,5-7,0mmol/24h
Laborwerte männlich:Serum: 0,65-1,05 mmol/l
Vollblut: 1,2-1,7mmol
Urin: < 2,0-8,0mmol/24h
Erhöhte Werte bedeuten:Diabetisches Koma
Akutes und chronisches Nierenversagen
Magnesiumhaltige Abführmittel
Chronische Niereninsuffizienz
Entwässerung durch Medikamentenbehandlung
Hyperparathyreoidismus
Diabetes insipidus
Erniedrigte Werte bedeuten:Abführmittelmissbrauch
Bauchspeicheldrüsenentzündung
Mangelernährung
Künstliche Ernährung
Verdauungsstörungen
Chronischer Durchfall
Diabetes mellitus
Alkoholmissbrauch
Schwangerschaft
Stillzeit
Magnesium-Verlustsyndrom
Arzneimittel (z. B. Ciclosporin A, Ciplatin, Aminoglykoside, Diuretika)
Schilddrüsenüberfunktion
Nebenschilddrüsenüberfunktion
Niereninsuffizienz
Nebennieren-Funktionsstörung
Werte können beeinflusst werden durch:Erhöhte Werte: Magnesiumhaltige Medikamenteneinnahme (Abführmittel, Antazida)

Angaben ohne Gewähr.

Zurück