Laborwerte-Tabelle mit Erklärungen
Blutwerte, Laborwerte, Laborparameter,Blut-Werte, Labor-Werte, Labor-Parameter, Amalgam, Bauchspeicheldrüse, Blutbild, Bluteiweiße, Blutfette, Blutgase, Blutgerinnung, Diabetes, Elektrolyte, Entzündungen, Enzyme, Gallensteine, Gicht, Herz, Hormone, Immunsystem, Leber, Nieren, Schilddrüse, Tumormarker, Krebs, Vitamine
Labor-Werte
Die übersichtliche Laborwerte-Tabelle:
Blutzucker, Blutfette, Leberwerte, Elektrolyte und mehr
 
 
Bitte EIN (1) kurzes Suchwort eingeben - oder einen Teil davon (z. B. "amylase" statt "Alpha (a)-Amylase").

CALCIUM (KALZIUM)

Parameter-Bezeichnung:Calcium (Kalzium)
Ausgang-Material:Blutserum, Blutplasma, 24-h-Urin
Laborwerte weiblich:Blutserum: 8,8-10,4 mg/dl (2,2-2,6 mmol/l)
24-h-Urin bis 250mg (6,2 mmol)
Laborwerte männlich:Blutserum: 8,8-10,4 mg/dl (2,2-2,6 mmol/l)
24-h-Urin: bis 300mg (7,5 mmol)
Erhöhte Werte bedeuten:Im Blutserum: bösartige Tumore und Metastasen
Sarkoidose
Addison-Syndrom
Hyperparathyreoidismus (erhöhte Bildung von Parathormon)
Schilddrüsenüberfunktion
Funktionseinschränkung der Nebenschilddrüsen bei Schilddrüsenoperation
Diuretika (Thiazide)
Appetitlosigkeit
Vitamin-A-Überdosierung
Vitamin-D-Überdosierung
Urin: Tumorerkrankungen mit Knochenzerstörung
Erniedrigte Werte bedeuten:Vitamin-D-Mangel, verminderte Calciumaufnahme über Darm bei Verdauungsstörungen
Chronisches Nierenversagen
Bauchspeicheldrüsenentzündung
Leberzirrhose
Akute Pankreatitis
Niereninsuffizienz
Werte können beeinflusst werden durch:Verminderte Werte: Calciumarme Ernährung
Übermäßiger Alkoholgenuss
Schwangerschaft
Stillzeit
Hohe Eiweiß-Konzentration im Blut
Erhöhte Werte: Lange Bettlägrigkeit
Bestimmte harntreibende Medikamente
Niedrige Eiweiß-Konzentration im Blut

Angaben ohne Gewähr.

Zurück